Sophie Schaller Fotografie-64.jpg

Falls du einen Power-Trainer sucht, bist du hier falsch:
Denn Leistungssport durfte ich bis ich 25 Jahre alt war auskosten.
Yoga ist für mich die Basis, all meine Sportarten weiterhin safe ausführen zu können - mit Spaß & Vertrauen in meinen Körper. 

Beim Unterrichten ist mir Ruhe, Anatomie und Leistungs-freies Denken wichtig.

Mein Werkzeug besteht aus Hinschauen, Zuhören, Verstehen und ein klein bisschen Erfahrung aus Reha und Training.
 

RESTORATIVE YOGA

Sei dir mal ehrlich: WIR ALLE BRAUCHEN EIN BISSCHEN WENIGER VON ALLEM.

Restorative Yoga unterrichte ich gern im Einzel- oder maximal Kleingruppensetting.

​Jede Einheit beginnt mit sanfter Bewegung, Pranayama oder Meditation, bevor wir -gestützt von Kissen, Blöcken und Decken- in die völlige Entspannung übergehen. Die Aufmerksamkeit wird nach innen geleitet und du unterstützt Körper und Geist bei der Erholung und Regeneration. Im Vergleich zum Yin Yoga, verweilt man in diesen Positionen manchmal länger, weil sie gezielter unterstützt werden. Öffnung anstatt Dehnung. Ein wesentlicher Unterschied für deine Körperstrukturen und somit dein Nervensystem. 

Restorative Yoga eignet sich wunderbar als Ausgleich zum schnelllebigen Alltag und kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten, Stress oder auch Erschöpfungszustände besser in den Griff zu bekommen.

In den Einheiten erlernen wir die Technik, die zu Hause weiter praktiziert werden kann - schon eine Position pro Tag verhilft zu mehr Ruhe und Ausgeglichenheit im Leben.

LOG OUT
SHUT DOWN
AND REST

YOGA mit therapeutischem Ansatz

"Yoga is for everybody, who has a body" (A.Forrest).

Ich benenne meinen Stil "sanft". Denn was ich aus meinem Leben bisher gelernt habe, ist, dass "Güte" und "Mitgefühl" mit sich selbst wohl eine der größten Gesundheits- und Wohlfühlfaktoren sind und bleiben.

Aus meiner Erfahrung aus jahrelangen Einzelyogastunden mit Menschen aus aller Welt, weiß ich: weniger ist mehr. Hinhören anstatt Vormachen. Stehenbleiben anstatt Weglaufen. Sanfter Waldweg anstatt Gipfelsturm.

Der Weg des Yoga ist Ausgleich - kein Vergleich.

Mein Ziel ist dann erreicht, wenn DU selbst zu praktizieren beginnst, die Neuentdeckung suchst, deine Praxis ans Leben anpasst und deine Schatzkiste voller wird - mit DIR SELBST.

Klecks_Zeichenfläche_1.png
Sophie Schaller Fotografie-82.jpg

Sportwissenschaftliche Beratung  *ANDERS*

Ich steh nicht so auf Vollgas. Bin eher der Lauftourist - und genieße es, zu rasten. Bewegung soll im Gehirn Glücksgefühle hervorrufen. Das geht nur, wenn du dir Zeit lässt.

Du möchtest mit dem Laufen beginnen?  - hier bist du richtig. 

Du willst mehr Stabilität im Körper verspüren? - her damit. 

Du kommst im Training nicht weiter? - let´s try. 

Berg minz.png

Kontakt

Danke! Die Nachricht wurde gesendet.

Die Kontaktdaten werden zum Zweck der Kontaktaufnahme im Rahmen dieser Anfrage per E-Mail versandt, jedoch nicht auf diesem Server gespeichert. Mit dem Absenden dieses Formulars stimmst du dieser Verwendung zu.